Ausbildungsberuf Zerspaner

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #85
    JamyM
    Verwalter

    Hallo liebe Community,

    ich hätte mal eine etwas andere Frage. Ich mache mir im Moment viele Gedanken über meine berufliche Zukunft. Nach der Schule habe ich einen Teilzeitjob in der Maschinenreinigung angefangen, das möchte ich aber nicht für immer machen. Ich spiele mit dem Gedanken, eine Ausbildung zur CNC-Fachkraft zu machen. Ein Freund hat mir dazu geraten und jetzt wollte ich mich mal umhören, was man da so macht. Ist der Beruf wirklich so Technik bezogen, oder ist auch handwerkliches Geschick gefragt?

    #86
    Klausi
    Verwalter

    Hallo Jamy,

    zu den Aufgaben eines Zerspaners gehört das Programmieren der CNC-Maschinen, aber auch das Aufspannen und Ausrichten der Werkzeuge, wo unter anderem auch handwerkliches Geschick gefragt ist. Sie müssen die Maschinenfunktion überwachen und bei Störungen oder Defekten einschreiten. Anschließend müssen sie das Werkstück auf Qualität und Maße überprüfen. Auch die Wartung, Pflege und Instandhaltung der Maschinen gehört zum Aufgabenbereich.

    Natürlich brauchst du ein breit gefächertes technisches Verständnis, um Zerspaner zu werden. Durch deinen Job in der Maschinenreinigung hast du ja schon erste Erfahrungen im Umgang mit Maschinen in der Industrie sammeln können. Das wird dir in der Ausbildung dann sicher weiterhelfen. Die CNC-Programmierung wirst du ja dann in der Ausbildung lernen, darum musst du dir also keine Sorgen machen. Du kannst zum Beispiel im Schleifzentrum der Dirkra CNC schleifen eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker machen. Diese Ausbildung ist sicherlich empfehlenswert, wenn man körperliche Arbeit nicht scheut und sehr sorgfältig arbeiten kann.
    ich hoffe, ich konnte dir bei deiner Entscheidung weiter helfen.

    Liebe Grüße

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.