Glaubensbekenntnisse im Haus?

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #1654
    Kosmologia
    Verwalter

    Hallo Leute,

    früher gehörte es doch zum Standard, dass man mindestens ein Kreuz oder eine Jesus Figur im Haus hatte. Ich habe selbst noch ein altes Kreuz von meiner Oma in der Wohnung hängen, da es ihr wichtig war, dass ich ein paar christliche Traditionen weiterführe. In Gedenken an sie werde ich auch immer ein Kreuz im Haus haben, da bin ich mir sicher. Nur hatten wir jetzt ein paar Probleme mit Holzmaden und das Kreuz hat nun seine besten Tage hinter sich. Ich überlege nun, ob ich es austauschen soll. Findet man heute denn noch problemlos Kreuze zum Aufhängen?

    HG

    #1658
    Bourbon
    Moderator

    Hallo Kosmologia,

    da (christlicher) Glaube (hoffentlich) niemals ausstirbt, wird es sicher immer Kreuze und weitere Glaubensbekenntnisse geben, die man nach außen zeigen kann. Wobei ich es nicht für nötig halte, dass man sich ein Kreuz aufhängt. Aber wenn man es für sein eigenes Gefühl braucht, um den Glauben zu verstärken, ist es sinnvoll. Ich habe sogar kürzlich noch ein schönes Holzkreuz an eine Freundin verschenkt.
    Ein schlichtes Wandkreuz von Kassis-Shop, mit Holz aus dem Heiligen Land. Das Kreuz hat ein Herz in der Mitte und es wirkt eher modern dadurch, deswegen fand ich es perfekt als Geschenk. Wie du siehst, findet man auch heutzutage noch Neuinterpretationen des klassischen Christenkreuzes.
    Vielleicht sagt dir eines dir Kassis-Shop Kreuze zu und du kannst dein altes Kreuz einfach ersetzen.

    MfG

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.