Schlafstörungen: Was hilft?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #60
    Tane
    Verwalter

    Hallo zusammen,

    seit einigen Wochen habe ich fast jeden Abend Probleme beim Einschlafen. Wenn ich dann ein mal eingeschlafen bin, kann ich auch nie ganz durchschlafen. Ich gehe davon aus, dass es daran liegt, dass ich tagsüber durch meinen Job sehr viel Stress ausgesetzt bin. Generell bin ich leider eine der Personen, die sich nachts viele Gedanken machen, anstatt zu schlafen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr vielleicht ein paar gute Tipps für mich habt.

    Liebe Grüße

    #61
    JamyM
    Verwalter

    Hey Tane,
    wenn du schwerwiegende Schlafstörungen hast, solltest du das unbedingt mit deinem Arzt absprechen. Dahinter können sich nämlich ernstzunehmende Erkrankungen verstecken. Falls es wirklich, so wie du sagst, nur an dem Stress liegt, habe ich hier ein paar Tipps für dich, die du mal ausprobieren solltest.

    Einige natürliche Mittelchen für einen besseren Schlaf sind dir bestimmt bekannt. Baldrian und Lavendel können manchmal Wunder bewirken. Aber auch CBD Öl hat eine beruhigende Wirkung. Es gibt nun auch CBD Kapseln von Eifelsan, die die Dosierung des täglichen Bedarfs erleichtern.

    Falls du nicht direkt auf natürliche Schlafmittel zurückgreifen willst, solltest du darauf achten, nach dem Mittagessen kein Koffein mehr zu dir zu nehmen. Das heißt kein Kaffee und keine Cola. Du solltest auch nicht mit einem zu vollen Magen schlafen gehen, also sind auch schwere Mahlzeiten am Abend ein No-Go. Wenn du mitten in der Nacht wach wirst, solltest du auf keinen Fall zum Handy greifen. Dadurch werden deine Reize überflutet und es trägt zusätzlich zur Unruhe bei, sodass du nur schwer wieder einschlafen kannst. Auch wenn man eigentlich das Gegenteil vermutet, kann es durchaus hilfreich sein, kurz aufzustehen, damit das Gehirn wieder besser durchblutet wird.
    LG

    #79
    Paradis
    Verwalter

    Hallo zusammen,
    Schlechter und gestörter Schlaf kann einen wirklich um den Verstand bringen! Ich kenne das von früher sehr gut. Besonders wenn mich Sorgen wachgehalten haben in meiner Studienzeit war das echt hart. Mir hat total geholfen Entspannungstechniken wie autogenes Training anzuwenden, auch Yoga hat mich mehr in Einklang mit mir selbst gebracht. Was man auch nicht unterschätzen darf ist die Atmosphäre im Schlafzimmer! Es sollte ruhig, ordentlich, gut gelüftet und eher kühl sein. Am besten auch ohne Fernseher und andere Technikgeräte, wenn du dir dann noch hochwertige Bettwäsche aus Bio Baumwolle besorgst, wirst auch du sicherlich wieder besser schlafen! Schau mal hier vorbei:https://www.cotonea.de/shop/schlafzimmer/bettwaesche/ Alles Gute 🙂

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.